Unsere Meldung im Detail

zurück zur Übersicht

71 Tablets für Grundschulen in Spiesen-Elversberg

Zur Digitalisierung der Schulen wurde neben dem Programm „Digitalpakt Schule Saarland“ mit dem „Sofortausstattungsprogramm“ ein Zusatzprogramm des Bundes aufgelegt,  das in der aktuellen Corona-Pandemie die Ausstattung von Schülerinnen und Schülern mit digitalen Endgeräten sicherstellt.

Um den Unterricht auch während einer Schulschließung gewährleisten zu können, stellt die Gemeinde Spiesen-Elversberg als Schulträger der beiden Grundschulen Spiesen und Elversberg daher 71 IPads zur Verfügung.

Bürgermeister Huf zeigte sich erleichtert, dass die Investition durch Zuschüssen von 90 % aus Bundesmitteln und 10% aus Landesmitteln für die zuwendungsfähigen Ausgaben ermöglicht werden konnte.

„Gerade in der aktuellen Corona-Pandemie mit einhergehenden Schulschließungen oder Quarantänefällen wird die Digitalisierung immer wichtiger. Die Lieferung der Tablets ist nun ein erster und wichtiger Schritt für unsere Grundschulen in Spiesen-Elversberg“, so Huf.

Im Rahmen des Programmes „Digitalpakt Schule Saarland“ sind in den kommenden Monaten weitere Investitionen geplant.