Veranstaltungen und Termine in Spiesen-Elversberg

Vortrag „Das Leben des Pfarrers Johannes Ries“

13. April 2024 14:00
Heimatstube Elversberg, St. Ingberter Straße 19 VHS Spiesen-Elversberg

Vortrag mit Stephan Friedrich und Frank Fuchs

Johannes Ries ist einer der sieben Märtyrerpriester des Bistums Trier, die in der NS-Zeit ermordet wurden. Er wurde 1887 in Elversberg geboren und sein Vater stammte aus Rohrbach. Seit 1923 war er Pfarrer in Arzfeld in der Eifel und schon vor der Machtergreifung 1933 ein Gegner der Nazis, was ihn zunehmend in Konflikt mit der Gestapo brachte, die ihn überwachte, und eine Gelegenheit suchte, ihn zu inhaftieren. 1942 gelang es ihnen, weil er sich in Briefen an Soldaten kritisch äußerte und seine Meinung in Predigten öffentlich machte. Ries wurde in Dachau im Priesterblock inhaftiert und war in den folgenden Jahren schlimmen Schikanen, Erniedrigungen und Gewalt ausgesetzt, so dass er am 2.1. 1945 starb.

Der Vortrag befasst sich mit Ries´ Schicksal und präsentiert Dokumente wie Fotos, Briefe, Gestapoakten, Vernehmungsprotokolle und zeigt den mutigen Widerstand eines Priesters in einer Diktatur. Originaldokumente zu seinem Leben werden in der Heimatstube aufbewahrt.

Entgelt: 5 Euro

 

Anmeldung über davidshoefervhs@web.de, kvhs@landkreis-neunkirchen.de

oder telefonisch 06821/790775 und 06824/906 4121.